Keine Angst vorm Scheren

Nicht jeder Hund sollte geschoren werden

Maschine Monster 1 01 01




Über dem Thema der Fellschur bei Haustieren schwebt oft das Phantom der Angst. Dabei ist es wie mit jedem Werkzeug: Wer mit Verstand Fellpflege betreibt, dem macht die Schermaschine ein leichtes Leben. Es gibt nur eine einzige Regel: „Mach das Fell nicht zu kurz!“

Hunden ist es "wurscht", ob der Kopf wie ein Teddy aussieht. Kein Hund braucht Styling, ein Hund braucht ein gesundes Fell.


Für jede Rasse sieht die Pflege vom Fell anders aus und bei weitem darf nicht jeder Hund geschoren werden. Anders als beim Menschen, wo die Behaarung rein der Optik und dem Geschmack dient, braucht jedes Tier sein Fell. Sonnenschutz, Kommunikation, Witterungsschutz sind nur wenige Beispiele, wofür ein Tier sein Fell einsetzt. Aus diesem Grund gilt die Regel: Abgeschoren werden nur Schafe!
Eine Schermaschine für Haustiere ist ein hilfreiches Werkzeug. Eine Schermaschine bietet Sicherheit, sie ermöglicht eine einfache und stressfreie Handhabung für Mensch und Tier.
Es gibt viele Arten wie wir das Fell unserer Haustiere gesund halten können. Dazu gehört in erster Linie: Bürsten!
Auch das Kürzen des Fells hält den Hund gesund, jedoch nicht immer am ganzen Körper.

Es versteht sich von selbst, dass Kurzhaarrassen, wie zum Beispiel Möpse, Dalmatiner, Labrador, Jack Russel… keine Schur am Körper benötigen.
Jedoch kann es bei Kurzhaarrassen sinnvoll sein, dass man z.B. bei der Krallenpflege auch die Pfötchenhaare kurz hält.

Manche Kurzhaarrassen haben auch Unterwolle. Unterwolle sollte grundsätzlich nicht geschoren, sondern nur gut ausgebürstet werden. Ein Beispiel hierfür ist der Golden Retriever oder der Schäferhund.

Und dann gibt es Hunderassen, denen eine Fellschur hilft gesund zu bleiben, wie zum Beispiel Pudel, Malteser, Bichon Frisè, Bologneser.
Das alles sind Rassen, deren Fell ohne Fellschur unaufhaltsam wachsen würde und dadurch auch sehr leicht verfilzen würde. Der Besitz einer Schermaschine und/oder regelmäßige Besuche beim Hundefriseur sind hier eine Grundvoraussetzung für die Gesundheit von Deinem Hund.
CHH 3238
Kurzhaarrassen, wie z.B. der Mops müssen nicht geschoren werden, die Arbeit übernimmt am besten der Unterwollkamm.

Soll ich meinen Hund scheren?

Wertvolle Erfahrungen in Sachen Fellpflege von deinem individuellen Hund kann dir meistens der Züchter direkt mit an die Hand geben. Er kennt Mamas und Papas Fell und weiß genau, wie man deinen Liebling pflegt.

Darüber hinaus kannst du euren Tierarzt des Vertrauens auf dieses Thema ansprechen. Auch ein professioneller Hundefriseur, weiß genau, wie die Fellpflege von deinem Hund aussehen sollte. Auch er/sie wird dir gerne Auskunft geben, wie und was du ergänzend zum Besuch im Salon machen kannst, um deinen Hund gesund zu pflegen.

Und nicht zuletzt sind auch wir wahre Experten in Sachen Fellpflege. Schreib uns einfach, wir können dir gerne eine Empfehlung für deine Rasse geben oder erklären dir, wie eure individuelle Pflege aussehen sollte.